Verkehrserhebung beendet – auch Schulen beteiligt

Die Verkehrserhebung in Gudensberg ist erfolgreich beendet. Sie dient dem Planungsbüro Sweco als Datengrundlage für das Verkehrsgutachten im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“. Das Gutachten soll im Frühjahr 2021 fertig sein und wird dann öffentlich vorgestellt werden. Es liefert die Grundlage für eine Verbesserung des innerstädtischen Verkehrs.

Weiterlesen

Für bessere Radwege: Verkehrsplaner, Verwaltung und ADFC in Gudensberg unterwegs

Michelle Ries und Dr. Sascha Baron, Verkehrsplaner vom Ingenieurbüro Sweco, Ullrich Horstmann und Olaf Asmer vom ADFC und Dr. Eberhardt Kettlitz, Koordinator für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gudensberg (v.r.n.l.)Vieles lässt sich am einfachsten durch das eigene Erleben verstehen. Deshalb fuhren die Verkehrsplaner Michelle Ries und Dr. Sascha Baron, die Verwaltungsmitarbeiter Ralf Lengemann und Dr. Eberhardt Kettlitz sowie die lokalen Experten Ullrich Horstmann und Olaf Asmer vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Chattengau durch Gudensberg. Der ADFC vertritt bundesweit die Interessen der Radfahrer und entwickelt Konzepte für einen attraktiven und sicheren Radverkehr.

Weiterlesen

Stadtentwicklungsprojekt Alter Markt: Ideenkonferenz am 2. November mit Anmeldung

Luftaufnahme Alter Markt Foto: Elisa MandDer Alte Markt in Gudensberg soll attraktiver und zweckmäßiger werden. Zur Umgestaltung und Neuordnung des zentralen Platzes der Gudensberger Altstadt einschließlich des Umfeldes der Evangelischen Stadtkirche ist ein Architektur-Wettbewerb geplant. Zuvor haben die Bürger/innen das Wort. In einer Ideenkonferenz am 2. November können Vorstellungen und Wünsche geäußert sowie Fragen gestellt werden. Wegen der Corona-Pandemie ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Weiterlesen

Ideenkonferenz für Stadtentwicklungsprojekt Alter Markt

Luftaufnahme Alter Markt  Foto: Elisa MandDer Alte Markt bildete das Zentrum der mittelalterlichen Stadt Gudensberg. Im Lauf der Jahrhunderte hat er seine Funktionen verloren. Nun soll er als Projekt der Städtebauförderung neu gestaltet werden. Gestartet wird das Projekt mit einer „Ideenkonferenz“, an der alle interessierten Bürger/innen teilnehmen können. Sie findet am 2. November 2020 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus der Stadt Gudensberg, statt.

Weiterlesen

Fachwerk sanieren und Wohnraum schaffen in der Altstadt – Stadt Gudensberg hilft mit Förderprogramm

Die historische Altstadt von Gudensberg mit typischen Fachwerkhäusern.Für Erhalt und Sanierung der historischen Fachwerkhäuser in der Gudensberger Kernstadt beschloss die Stadtverordnetenversammlung in der letzten Sitzung Richtlinien für ein Anreizprogramm mit Zuschüssen. Es ist Bestandteil des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“ mit dem Stadtentwicklungskonzept „Gudensberg 2030. Fair-nachhaltig-sozial“. Das Anreizprogramm richtet sich an alle Gebäudeeigentümerinnen und -eigentümer sowie an Kaufinteressenten im Fördergebiet in der historischen Altstadt.

Weiterlesen

Verkehrszählung in der Kernstadt

In der Woche vom 19. – 23. Oktober 2020 wird der Verkehr in Gudensberg gezählt. Das geschieht im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Lebendige Zentren“. Ein wichtiger Punkt mit eigener Arbeitsgruppe war bei der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts „Gudensberg 2030. Fair-nachhaltig-sozial“ der Verkehr.

Weiterlesen

Stadtentwicklungskonzept beschlossen und anerkannt

Ein schlüssiges, von Bürger/innen mitgestaltetes Stadtentwicklungskonzept für den Gudensberger Stadtkern ist Voraussetzung für die Förderung zahlreicher Maßnahmen zur Revitalisierung des Gebietes in den kommenden zehn Jahren. Mit dem im Juni von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen und vom Hessischen Wirtschaftsministerium anerkannten Konzept ist dafür nun die Voraussetzung geschaffen. Im Förderzeitraum werden für die Altstadt Investitionen in Höhe von rund 28 Mio. € erwartet.

Weiterlesen

Mehr Solaranlagen in Gudensberg

Potential für Solaranlagen: die Dachlandschaft der Gudensberger Altstadt.Der fortschreitende Klimawandel verlangt nach vielfältigen Alternativen zu fossilen Brennstoffen. Eine Möglichkeit ist die Nutzung der Sonnenenergie. Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Gudensberg hat im Juni beschlossen, dass Solaranlagen auch auf den Dächern der Altstadt installiert werden dürfen.

Weiterlesen

1 2