Ideen zur Gudensberger Innenstadt sind gefragt

Einladung zur dritten Diskussionsrunde. Achtung: Geänderte Termine!

Plakatwände bei der AuftaktveranstaltungNachdem im Rahmen der Auftaktveranstaltung im Februar und bei der zweiten Veranstaltungsrunde Anfang April bereits zahlreiche Ideen geäußert und intensive Diskussionen geführt wurden, steht im Juni eine dritte Workshop-Runde auf dem Plan. Anschließend wird das Planungsbüro akp aus Kassel die Ergebnisse aus den Veranstaltungen im „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept“ (ISEK) zu einer Handlungsstrategie für die Gudensberger Innenstadt bis 2030 zusammenführen.

Da sich zwischen den sechs Themenbereichen bei der letzten Diskussionsrunde Anfang April deutliche Verknüpfungen und Überschneidungen gezeigt haben, sollen einige Arbeitsgruppen bzw. Schwerpunktthemen in der nächsten Runde im Juni gemeinsam behandelt werden.

Am Dienstag, den 11. Juni 2019 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus diskutieren die Arbeitsgruppen „Wohnen“, „Soziales und Durchmischung/Vielfalt“ sowie „Kunst, Kultur und Vereine“ gemeinsam über das soziale Zusammenleben in der Kernstadt, das Funktionieren von Nachbarschaften, die Nutzung von Räumlichkeiten durch kulturelle und soziale Initiativen sowie das lebendige Miteinander in Form von Veranstaltungen und Ähnlichem. Hierzu liegen viele ähnliche Vorschläge und Interessen vor, die von den Arbeitsgruppen 1, 3 und 4 zusammen weiterentwickelt werden sollen.

In den Arbeitsgruppen „Verkehr und Zentralität“, „Wohnumfeld und Natur“ sowie „Wirtschaft, Handel und Innenstadtbelebung“ zeigt sich der gemeinsame Schwerpunkt auf der baulichen Entwicklung im Bereich der Untergasse. Hierzu zählen auch die Verkehrsführung in der gesamten Innenstadt, die Verbindungen für Fußgänger und Radfahrer, die Gestaltung und Belebung des öffentlichen Raums und die Wahrnehmung von Achsen im Stadtraum (z.B. Edeka – Rathaus – Untergasse). Um diese zusammenhängenden Themen gemeinsam zu diskutieren, treffen sich Arbeitsgruppen 2, 5 und 6 am Mittwoch, den 12. Juni 2019 um 19.00 Uhr im Bürgerhaus.

Weitere Themen, die bisher besprochen wurden und sich nicht mit anderen Arbeitsgruppen überschneiden, werden berücksichtigt.

Die angekündigten Veranstaltungen sind öffentlich, alle Interessierten aus Gudensberg und den Stadtteilen, die sich einbringen und die Entwicklung der Innenstadt mitgestalten möchten, sind herzlich eingeladen!