ISEK „Aktive Kernbereiche“

Im Jahr 2018 wurde die Innenstadt von Gudensberg in das Förderprogramm „Aktive Kernbereiche in Hessen“ aufgenommen. Das Förderprogramm hat das Ziel, dem Stadtzentrum einen lebendigen, vielfältigen und attraktiven Charakter zu verleihen.
In den nächsten acht Jahren können öffentliche und private Vorhaben in der Innenstadt vom Bund und dem Land Hessen bezuschusst werden. Hierzu wird zunächst ein sogenanntes Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (kurz: ISEK) mit Projektvorhaben für den Stadtkern erarbeitet.

Handlungsfelder des Förderprogramms umfassen unter anderem die Bereiche Wohnen, Freiflächen und öffentlicher Raum, Gewerbe und Handel in der Innenstadt, Verkehr, Soziales und Kultur. Es können im Rahmen des Programms beispielsweise Maßnahmen zur Schaffung der Barrierefreiheit, Leerstandsbekämpfung oder der Neugestaltung von Grün- und Erholungsflächen gefördert werden.

BPlan der Innenstadt Gudensberg und Workshopmaterialis zum Herbst 2019 wird vom Planungsbüro akp_ aus Kassel das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept „Gudensberg 2030“ erstellt werden, welches die Grundlage zur Verwirklichung der Projektideen darstellt. Alle Gudensbergerinnen und Gudensberger haben die Möglichkeit, sich in den Entwicklungsprozess einzubringen. Das Ziel des Verfahrens ist eine faire, soziale und nachhaltige Stadtentwicklung, die weit vorausschaut und auch die Generationengerechtigkeit beachtet.